Suchmaschinenoptimierung und Onlinemarketing

Das suchmaschinenfreundliche Erstellen von Webseiten und die wirkungsvolle Nutzung aller damit verbundenen Marketingmöglichkeiten sind eine Wissenschaft für sich. Gerne unterstütze ich Sie in diesen Bereichen bei Ihrem Projekt.

Die mit großem Abstand am häufigsten verwendete Suchmaschine ist Google. Aus diesem Grund ist es in den meisten Fällen sinnvoll, den von Google zur Verfügung gestellten Tools und Angeboten besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

1.) Google Adwords
Google Adwords ermöglicht das Erstellen von keywordbasierenden Werbekampagnen. Diese werden in den eigens dafür vorgesehenen Bereichen (zumeist über oder neben den regulären Suchergebnissen) in Anzeigenform dargestellt. Google verrechnet dafür einen bestimmten Betrag pro Klick, welcher  durch ein Tagesbudget eingegrenzt werden kann.

Keyword-Analyse:
Die hierfür erworbenen Keywords (Suchbegriffe) wollen sorgfältig ausgewählt sein: Faktoren wie Häufigkeit der globalen und lokalen Suchanfragen, Anzahl der mitbuchenden Konkurrenten und Kosten pro Klick sind entscheidungsgebend.

Das von Google selbst zur Verfügung gestellte Keyword-Tool liefert die relevanten Daten fast auf Knopfdruck. Die Ergebnisse müssen anschließend jedoch noch interpretiert und möglichst zweckmäßig in die eigene Anzeigenkampagne eingebaut werden.
Eine solche Keywordanalyse kann Ihnen auch einen allgemeinen Überblick darüber verschaffen, wonach und wie häufig Ihre potentiellen Kunden auf Google suchen. Diese Informationen sind unter Umständen auch unabhängig von einer Adwords Kampagne wertvoll.

2.) Suchmaschineneintrag
Der reguläre Suchmaschineneintrag in Google, Yahoo, Bing und allen anderen Suchmaschinen ist trotz allem wohl noch immer der bedeutendste Punkt. Neben qualitativ hochwertigen und mit den individuellen Suchanfragen übereinstimmenden Inhalten können Ihnen eine technisch saubere und suchmaschinenfreundliche Umsetzung einen Vorteil bei der Platzierung verschaffen.

Bei manchen Suchmaschinen und Webverzeichnissen kann es außerdem notwendig oder sinnvoll sein, einen händischen Suchmaschinen- bzw. Verzeichniseintrag vorzunehmen.

3.) Google Places
Hierbei handelt es sich um ein Onlineverzeichnis, in welches Sie Ihr Unternehmen bzw. Ihre Betriebsstätte eintragen können. Kunden finden Sie dadurch leichter (z.B. durch eine Landkarte) und haben eine zusätzliche Informationsquelle. Nützliche Daten für Ihr Google Places Profil sind beispielsweise Fotos Ihrer Anlage (wichtig für Tourismusbetriebe wie Hotels) oder Öffnungszeiten.

Bei all diesen Dingen unterstüzt Sie Markus Zametter Informationstechnik gerne. Auf Wunsch werden Ihnen nicht nur suchmaschinenoptimierte Webseiten erstellt, sondern auch der Start & die Administration einer Adwords Kampagne und Ihr Eintrag in Google Places vorgenommen oder erweitert.
Bei Interesse können Sie sich unverbindlich via E-Mail oder Kontaktformular informieren.

Werbeanzeigen